Spezielle Schmerztherapie

Die Zusatzweiterbildung ‚Spezielle Schmerztherapie‘ umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Erkennung und Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten, bei denen der Schmerz seine Leit- und Warnfunktion verloren und einen selbstständigen Krankheitswert erlangt hat. Ziel des Kompaktkurs ‚Spezielle Schmerztherapie‘ ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in ‚Spezielle Schmerztherapie‘ nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte sowie des Weiterbildungskurses.

Tischdiskussion

Neben dem 80-stündigen Intensivkurs Schmerztherapie ist eine mindestens einjährige Weiterbildungszeit bei einem ermächtigten Arzt abzuleisten. Der Kompaktkurs ‚Spezielle Schmerztherapie‘ ist auch Voraussetzung für die KV Zulassung Akupunktur.